Tattoopflege


Nach jeder Sitzung wird ausführlich erklärt, wie die frische Tätowierung zu pflegen ist.

Ihr solltet Euch bewusst sein, dass die Hautdekoration eine mehr oder weniger starke Verletzung des Gewebes ist. Also eine ernstzunehmende Wunde, welche während der Verheilungsphase Schonung und intensive pflege bedarf. Behandlungshinweise für die ersten 14 Tage.

1. Du solltest die ersten zwei bis drei Wochen keine direkte Sonnen- oder Solariumbestrahlung auf deine frische Tätowierung einwirken lassen.

2. Duschen darfst du bereits am ersten Tag, solltest aber kein Duschmittel auf die frische Tätowierung bringen und nicht mit dem Waschlappen oder Frotiertuch darauf herumreiben. Nach dem duschen eincremen.

3. Auf keinen Fall in Chlor- oder Salzwasser baden.
In die Badewanne mit normalem Leitungswasser solltest du erst nach zwei Wochen steigen.

4. Falls dich deine Tätowierung nach drei bis vier Tagen zu jucken beginnt, gehört dies zur Verheilungsphase. Auf keinen Fall kratzen, sondern eincremen und das mit Tattoo Creme. Je besser du sie pflegst, umso geringer wird die Krustenbildung sein. Die Kruste auf keinen Fall abkratzen. Wenn die Zeit reif ist, wird sie von selbst abfallen.

5. Bitte verwende keine andere Wundheilsalbe zur Pflege deiner Tätowierung. Optimal wäre es, wenn du die Salbe alle zwei Stunden auftragen könntest. Wichtig dabei ist, dass du immer nur sehr wenig aufträgst, dafür je öfter desto besser. Es liegt in deinem Interesse, die Tätowierung gut zu pflegen, denn je besser du sie pflegst, umso schöner wird und bleibt sie dann auch.